Landkreis Osterholz (ots) – Einbrecher in Tankstelle

Osterholz-Scharmbeck. Am frühen Dienstagmorgen brachen unbekannte Täter in eine Tankstelle in der Ritterhuder Straße ein. Nachdem sie offenbar durch die Eingangstür in den Shop der Tankstelle gelangt waren, nahmen sie ersten Ermittlungen zufolge aus dem Verkaufsraum Beute an sich und flüchteten anschließend. Der Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden. Die Polizei Osterholz hatte umgehend eine Fahndung nach den flüchtigen Einbrechern eingeleitet, die jedoch ohne Erfolg verlief. Die Ermittlungen zum Geschehen wurden gleichzeitig aufgenommen und dauern derzeit an. Mögliche Zeugen, die etwas Ungewöhnliches gesehen haben, werden unter 04791/3070 nun um Hinweise an die Beamtinnen und Beamten in Osterholz-Scharmbeck gebeten.

Pkw gerät in Brand

Vollersode. Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein Mercedes Vito scheinbar während der Fahrt am Montagvormittag in der Bergstraße in Brand. Der 65-jähriger Fahrer konnte das Fahrzeug den bisherigen Informationen zufolge noch auf der Fahrbahn anhalten, ein Ablöschen gelang der hinzugerufenen Freiwilligen Feuerwehr Vollersode jedoch nicht mehr. Anschließend musste das Fahrzeugwrack abgeschleppt werden. Die Kreisstraßenmeisterei nahm einen möglichen Schaden an der Fahrbahn vor Ort in Augenschein.

Verletzt wurde durch das Feuer glücklicherweise niemand. Der Sachschaden liegt in einem vierstelligen Bereich. Die Polizei Osterholz hat währenddessen die Ermittlungen zur noch unklaren Ursache des Feuers aufgenommen. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Polizei sucht nach zwei Heuballenbränden Zeugen

Ritterhude. Aus noch unklarer Ursache gerieten zwei Heuballen auf Ackern in der Louis-Seegelken-Straße und in der St.-Magnus-Straße in der Nacht zu Dienstag in Brand. Die Freiwilligen Feuerwehren Ritterhude, Platjenwerbe und Ihlpohl löschten das Feueur in de Louis-Seegelken-Straße und die Feuerwehr Ihlpohl das Feuer in der St.-Magnus-Straße ab, bevor es auf die weitere Umgebung übergreifen konnte.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache der Brände aufgenommen. Eine Brandstiftung und ein möglicher Zusammenhang der beiden Feuer kann nach bisherigen Erkenntnissen nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dazu dauern an.

Mögliche Zeugen, die Personen oder andere Auffälligkeiten in der Umgebung beobachtet haben, werden unter 04791/3070 um Hinweise an die Polizei Osterholz gebeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal