Landkreis Osterholz (ots) – Diebstahl aus Baustoffhandel

Hambergen. In der Straße „Langenend“ öffneten derzeit unbekannte Täter in der Zeit zwischen Samstagmittag und Montagmorgen gewaltsam ein Fenster eines Baustoffhändlers und entwendeten mehrere Rollen Blei. Mit der Beute entfernten sich die Unbekannten vom Tatort. Zeugen, die Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen geben können, werden gebeten, die Polizei in Hambergen (04793/957580) zu kontaktieren.

Elektroschrott gestohlen

Osterholz-Scharmbeck. In der Zeit zwischen Sonntagmorgen und Montagnachmittag beschädigten unbekannte Täter einen Zaun und gelangten somit auf den Betriebshof einer Telekommunikationsfirma im Freißenbütteler Weg. Von hier entwendeten die Unbekannten nach derzeitigen Erkenntnissen Elektroschrott. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Osterholz-Scharmbeck unter der Telefonnummer 04791/3070 zu melden.

Mehrere Keller aufgebrochen

Schwanewede. Zu einem Einbruch in mehrere Kellerräume in einem Mehrfamilienhaus kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag in der Breslauer Straße. Derzeit unbekannte Täter öffneten gewaltsam mehrere Türen und durchsuchten die Räume. Vermutlich ohne Diebesgut entfernten sie sich schließlich vom Tatort. Hinweise dazu nimmt die Polizei in Schwanewede unter Telefon 04209/918650 entgegen.

Einbruch gescheitert

Lilienthal. Bei einem Einbruch in ein Wohnhaus sind unbekannte Täter in der Zeit zwischen Samstagabend und Sonntagvormittag in der Hauptstraße, in Höhe der Straßenbahnhaltestelle Feldhäuser Straße, gescheitert. Als die Unbekannten an der Tür eines Mehrparteienhauses scheiterten, flüchteten sie vom Tatort. Die Polizei sucht mögliche Zeugen (04298/465660).

Brand nach Nutzung eines Kamins

Schwanewede. Am Montagnachmittag zündete ein Anwohner in der Straße „Am Brunnenschlag“ seinen Kamin an. Als er wenig später eine Rauchentwicklung bemerkte, alarmierte er die Freiwillige Feuerwehr. Diese konnte schließlich eine Holzverkleidung zwischen dem Kamin und der Hauswand löschen, die nach jahrelanger Nutzung Feuer fing, wie polizeiliche Ermittlungen bereits ergaben. Personen wurden insgesamt nicht verletzt. Die Beamten schätzen den Sachschaden derzeit auf einen mittleren vierstelligen Bereich.

Auto abgebrannt

Schwanewede. Aus bisher ungeklärter Ursache brannte am frühen Dienstag, gegen 01:40 Uhr, ein Auto auf einer Einfahrt im Meyenburger Damm vollkommen aus. Von dort griffen die Flammen auf einen danebenstehenden Roller sowie auf einen Baum über. Auch ein Fenster des angrenzenden Mehrparteienhauses wurde leicht beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr konnte das Feuer vor Ort schließlich löschen und eine weitere Ausbreitung verhindern. Personen wurden durch den Brand nicht verletzt. Der Sachschaden dürfte im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen. Die Polizei hat inzwischen den Brandort beschlagnahmt und die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Zeugen, die Hinweise auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge geben können, werden gebeten, die Polizei unter Telefon 04209/918650 zu kontaktieren.

Unfall unter Alkoholeinfluss

Worpswede. Zu einem Verkehrsunfall kam es am Montagmorgen in der Hüttendorfer Straße (L 165) zwischen einem 26-jährigen Autofahrer und einem 52-jährigen Lkw-Fahrer. Nach bisherigen Erkenntnissen kam der 52-Jährige aus Worpswede und wollten nach links in die Friedensheimer Straße abbiegen. Hierbei kollidierte er mit dem entgegenkommenden 26-Jährigen. Der Pkw war durch den Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens 15.000 Euro. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellte sich schließlich heraus, dass der Autofahrer alkoholisiert am Steuer saß. Ein Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von über 0,9 Promille. Die Beamten veranlassten daraufhin eine Blutentnahme und stellten den Führerschein des Mannes sicher.

Radfahrerin leicht verletzt

Lilienthal. In der Moorhauser Landstraße (K 8) kam es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem 21-jährigen Fahrradfahrer und einem 71-jährigen Autofahrer, der in Richtung Osterholz-Scharmbeck fuhr. Als der 21-Jährige plötzlich die Fahrbahn überquerte, kam es schließlich zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer. Der Radfahrer wurde hierbei leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Sebastian Landwehr
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal