Landkreis Osterholz (ots) –

Diebstahl vom Firmengelände

Osterholz-Scharmbeck/Garlstedt. Unbekannte Täter entwendeten im Laufe des vergangenen Wochenendes Kupferkabel von einem Firmengelände an der Bremerhavener Heerstraße. Die Polizei Osterholz ermittelt nun wegen schweren Diebstahls und bittet mögliche Zeugen, die zwischen Freitagabend und Montagfrüh verdächtige Personen oder Fahrzeuge wahrgenommen haben, sich unter Telefon 04791/3070 zu melden.

Zigarettenautomat aufgebrochen

Hambergen. In der Nacht auf Sonntag haben unbekannte Täter an der Stader Straße einen Zigarettenautomaten aufgebrochen. Die Diebe erlangten anschließend die Zigarettenschachteln und Bargeld aus dem Automaten und flüchteten unerkannt. Die Polizei Osterholz nimmt Hinweise möglicher Zeugen unter Telefon 04791/3070 entgegen.

Scheune ausgebrannt – Hoher Sachschaden

Worpswede. Hoher Sachschaden, aber keine Verletzten – das war die Bilanz eines Scheunenbrandes an der Heudorfer Straße. Gegen 00:30 Uhr wurde eine Bewohnerin des Wohnhauses nebenan durch laute Knallgeräusche, verursacht durch das Feuer, wach. Als sie den Brand der freistehenden Scheune sah, alarmierte sie sofort die Feuerwehr, die kurze Zeit später mit einem Großaufgebot vor Ort eintraf. Den Brandbekämpfern gelang es in der Folge, ein Übergreifen auf das Wohnhaus zu verhindern. Das Feuer hatte jedoch bereits solche Ausmaße, dass die Scheune sowie mehrere Fahrzeuge, die sich in dem Gebäude befanden, nicht mehr zu retten waren. Dabei handelte es sich unter anderem um zwei Pkw, einen Wohnanhänger, einen landwirtschaftlichen Anhänger und ein Motorrad. Insgesamt entstand ein Sachschaden in sechsstelliger Höhe, verletzt wurde hingegen niemand. Die Ursache für den Brandausbruch ist ungeklärt. Beamte der Polizei Osterholz sowie einer spezialisierten Tatortgruppe der Polizeiinspektion Verden/Osterholz haben noch in der Nacht erste Ermittlungen aufgenommen und den Brandort beschlagnahmt. Die weiteren Untersuchungen zur Brandursache führt der Ermittlungsdienst des Polizeikommissariats Osterholz.

Radfahrer verletzt

Lilienthal. Bei einem Verkehrsunfall wurde am Montag kurz vor 8 Uhr ein Radfahrer auf der Straße Auf dem Kamp verletzt. Ein 47-jähriger Mercedes-Fahrer missachtete beim Linksabbiegen auf den Schulparkplatz den Vorrang des 18-jährigen Zweiradfahrers, der einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern konnte. Aufgrund der Kollision erlitt der Radfahrer leichte Verletzungen, woraufhin er mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren werden musste. Gegen den Autofahrer leitete die Polizei ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung ein.

Wer sah den roten Mercedes?

Ritterhude. Auf der Straße Am Großen Geeren hat am Montag gegen 10 Uhr eine Fahrerin eines roten Mercedes mit OHZ-Kennzeichen eine Verkehrsinsel überfahren. Eine Zeugin hat diesen Vorfall gesehen. Näheres zur Unfallfahrerin, die ihre Fahrt trotz des angerichteten Schadens an einem Verkehrsschild in Richtung Fergersbergstraße fortsetzte und somit Unfallflucht beging, liegt der Polizei Ritterhude nicht vor. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 04292/811740 bei den Beamten zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-107
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal