Landkreis Verden (ots) – Diebe flüchten mit Laubbläser

Langwedel/Daverden. Bislang unbekannte Täter brachen zwischen vergangenem Donnerstag- und Dienstagvormittag mehrere Lagerschuppen auf dem Gelände eines Schützenvereins in der Straße „Am Holze“ auf und suchten nach geeigneter Beute. Nach ersten Erkenntnissen flüchteten sie mit einem Laubbläser in unbekannte Richtung. Der Sachschaden liegt bei mehreren hundert Euro. Mögliche Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden unter 04231/8060 um Hinweise an die Polizei in Verden gebeten.

Zeugen nach Feuer an einem Zeitungsstapel gesucht

Verden. Ein brennender Zeitungsstapel sorgte am Dienstagabend für einen Polizei- und Feuerwehreinsatz im Maulhoop. Die Freiwillige Feuerwehr Verden löschte das Feuer, das in der Nähe mehreren Garagen entstanden war. Ein Übergriff auf die Umgebung konnte glücklicherweise verhindert werden. Wie es zu dem Ausbruch kam, ist bislang unklar. Die Ermittlungen dazu hat die Polizei Verden aufgenommen. Mögliche Zeugen werden unter 04231/8060 um Hinweise auf verdächtige Beobachtungen gebeten.

Streitursache noch unklar

Verden. Am Dienstagmorgen soll es am Busbahnhof in der Bahnhofstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 49-jährigen Busfahrer und einem 15-Jährigen gekommen sein. Beide Personen zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden von Rettungskräften betreut. Die Ermittlungen zum genauen Hergang und der Ursache des Streits hat die Polizei aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen des Geschehens nun unter 04231/8060 um Hinweise gebeten.

Auf Pkw aufgefahren – Ursache unklar

Oyten. Zwei verletzte Personen und rund 30.000 Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße am frühen Dienstagnachmittag. Ein 51-jähriger Fahrer eines VW fuhr aus unklarer Ursache auf einen Opel eines 43-Jährigen auf, der ordnungsgemäß an der Kreuzung zur Dorfstraße an einer rotzeigenden Ampel hielt. Beide Fahrzeuge mussten anschließend abgeschleppt werden. Der 43-Jährige und eine 36-jährige Beifahrerin verletzten sich leicht. Rettungskräfte brachten den 43-Jährigen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Imke Burhop
Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal