Rheinhessen (ots) – Nicht mit einem Zivilfahrzeug der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim hatte offenbar ein 51-Jähriger gerechnet, der mit seinem PKW am 18.3.2021 gegen 11:13 Uhr zu schnell auf der A 61 Richtung Worms unterwegs war.
Nachdem er die Anschlussstelle Gundersheim passiert hatte, trat der Mann ordentlich aufs Gaspedal. Bei erlaubten 130 km/h stellten die Beamten im Zivilfahrzeug hinter ihm eine Geschwindigkeitsüberschreitung um fast 48 km/h fest. Nachdem der Mann gestoppt wurde, gab er an, dass er den Streckenabschnitt kennen würde und auch die Standorte der Radarmessungen. Nachdem er den Standort einer Messstelle passiert hatte, nahm er fälschlicherweise an nun „freie Fahrt“ zu haben.
Der 51-Jährige muss nun mit einem Bußgeld und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz
Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim

Telefon: 06701-919200
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal