Gau-Bickelheim (ots) –

Am Sonntag, dem 05.09.2021, gegen 12:15 Uhr, ereignete sich auf der BAB61 in Fahrtrichtung Koblenz ein Verkehrsunfall, bei dem es glücklicher Weise bei einem, wenn auch erheblichen Sachschaden blieb.

Das allein beteiligte Paar befand sich mit einem Wohnmobil auf Rückreise nach Hessen, als kurz vor der Anschlussstelle Alzey der linke Hinterreifen platzte. Das Wohnmobil geriet ins Schleudern und die 59jährige Fahrerin verlor die Kontrolle. Nach einer Drehung über beide Fahrspuren rutschte das Wohnmobil quer in die Böschung am rechten Fahrbahnrand und kam nach einer Kollision mit einem
Baum und einem Verkehrszeichen zum Stehen.

Die Fahrerin und ihr 61jähriger Begleiter kamen mit dem Schrecken davon. Das Wohnmobil dürfte jedoch als wirtschaftlicher Totalschaden einzustufen sein. Weitere Verkehrsteilnehmer waren, trotz des starken Verkehrsaufkommens, nicht betroffen.

Neben der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim waren Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Gundersheim, des Rettungsdienstes sowie der Autobahnmeisterei Gau-Bickelheim im Einsatz.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste der rechte Fahrstreifen für ca. 2 Stunde gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz
Polzeiautobahnstation Gau-Bickelheim
Telefon: 06701 919-0
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal