Wörrstadt (ots) – Den richtigen Riecher hatten die Zivilfahnder der Verkehrsdirektion Wörrstadt als sie auf der BAB 63 bei Biebelnheim einen 19-Jährigen aus dem Bereich Rockenhausen in seinem PKW kontrollierten und aus dem Fahrzeuginneren süßlicher Geruch drang. Neben zwei zugriffsbereiten Messern im Fahrgastraum, wurden die Beamten im Kofferraum schnell fündig und konnten in Müslipackungen versteckt rund 200 Gramm Marihuanablüten im Wert von etwa 2000 Euro sowie 1265 Euro vermutliches Dealgeld sicherstellen.
Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt. Er wird sich jedoch wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zu verantworten haben.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz

Telefon: 06732 912-2970
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal