Heidesheim (ots) –

Am Dienstag Abend, gegen 21:24 Uhr, kam es auf der A63 in Fahrtrichtung Kaiserslautern in Höhe der Anschlussstelle Biebelnheim zu einem schweren Verkehrsunfall.
Eine 59-jährige Frau aus Rheinhessen befuhr mit ihrem PKW den rechten Fahrstreifen der A63. Aus bisher noch ungeklärter Ursache fuhr der nachfolgende 54-jährige Fahrer aus dem Rhein-Erft-Kreis auf den PKW der 59-Jährigen.
Dadurch kam der PKW der Frau ins Schleudern, überschlug sich und blieb schließlich seitlich im Grünstreifen parallel zur Fahrbahn liegen. Die Frau musste durch die Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Anschließend wurde sie in ein Mainzer Krankenhaus verbracht. Lebensgefahr besteht nicht. Für die Unfallaufnahme wurden beide Fahrtrichtungen kurzfristig voll gesperrt.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Mainz
Pressestelle

Telefon: 06732 912-0
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal