Nentershausen (ots) –

Am Mittwoch, dem 19.01.22 um 15:12 Uhr, meldete die Leitstelle Wiesbaden einen Sattelzug, der die BAB 3 in FR Köln befahren und in Höhe des Elzer Berges flüssige Ladung aus einem Silo verlieren würde. Da zunächst unklar war, ob es sich um Gefahrgut handeln könnte, wurde umgehend die Halterfirma des Sattelzuges telefonisch über den Verlust informiert. Der Sattelzug fuhr daraufhin an der AS Diez von der Autobahn ab und parkte das Fahrzeug in einer Nothaltebucht vor der Ortslage Nentershausen an der L 317.
Diese wurde daraufhin in beide Fahrtrichtungen gesperrt ( von der Abfahrt der BAB 3 FR Köln bis zur Ortslage Nentershausen).
Aufgrund der unklaren Gefahrenlage wurde zunächst auch der Gefahrgutzug der Feuerwehr informiert.
Nach telefonischer Rücksprache mit dem Eigentümer der Ladung konnte ermittelt werden, dass es sich bei dem Ladungsverlust nicht um Rückstände eines gefährlichen Stoffes gehandelt hat.
Die Feuerwehr benötigte die Vollsperrung der Fahrbahn in beide Fahrtrichtungen jedoch noch ca. 1 weitere Stunde für Reinigungsarbeiten.

Rückfragen bitte an:

Verkehrsdirektion Koblenz
Polizeiautobahnstation Montabaur

Telefon: 02602-9327-0
www.polizei.rlp.de/vd.koblenz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Koblenz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal