Werne (ots) – Wie berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65856/4854264), hat es am Mittwochnachmittag (03.03.2021) in der Holtkamp-Siedlung in Werne einen Polizeieinsatz wegen einer Bedrohungslage gegeben, bei der Spezialeinsatzkräfte eine männliche Person überwältigt haben.

Um Gerüchten und Falschinformationen, die in sozialen Netzwerken gestreut wurden, entgegenzuwirken, betont die Polizei ausdrücklich, dass die Bedrohungslage nicht auf die aktuell geltende Quarantäne zurückzuführen ist, die von amtlicher Seite für das Wohnhaus angeordnet wurde.

Hintergrund des Polizeieinsatzes waren private, familiäre Streitigkeiten, die nicht im Zusammenhang mit der Quarantäne stehen.

Die Kriminalpolizei ermittelt mittlerweile gegen zwei Beschuldigte: einen 47-Jährigen und eine 34-Jährige, bei denen es sich um rumänische Staatsbürger handelt. Beide Personen sind nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen unter strengen Schutzvorkehrungen in das Wohnhaus zurückgebracht worden.

Redaktionelle Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Pressestelle
Christian Stein
Telefon: 02303-921 1152
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de
https://unna.polizei.nrw

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Kreispolizeibehörde Unna
Leitstelle
Telefon: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
E-Mail: poststelle.unna@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Unna übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal