Ulm (ots) –

Eine Klasse und ihre Lehrerinnen hielten sich gegen 13 Uhr im Labor der Ulmer Schule auf. Sie reinigten Glasbehälter, die sie zuvor unter dem Luftabzug entleert hatten, berichteten sie später der Polizei. Dennoch sei den zwischen 17 und 24 Jahre alten Schülerinnen plötzlich übel geworden. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Frauen und brachte sie in eine Klinik. Die Feuerwehr durchlüftete das Labor, so dass keine Gefahr mehr bestand. Die Gewerbe- und Umweltermittler der Polizei haben nun die Ermittlungen aufgenommen um festzustellen, was genau geschehen ist. Diese Ermittlungen dauern noch an.

++++++ 0599233

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal