Ulm (ots) –

Ein Zeuge entdeckte eine größere Müllablagerung am Dienstag in einem Waldstück zwischen Ulm-Eggingen und Erstetten. Der bestand u.a. aus Möbeln, Reifen und Hausrat. Die Polizei suchte in dem Müll nach Beweismitteln. Die Ermittler fanden Schriftstücke und Adressen die möglicherweise dem Verursacher aus dem Raum Blaustein zuzuordnen sind. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Hinweis der Polizei:

Müll gehört nicht in die Natur. In Wald und Flur kann er für Pflanzen und Tiere sehr gefährlich werden. Deshalb ist es auch verboten, den Müll einfach in die Gegend zu werfen. Dafür drohen teils hohe Bußgelder. Die Polizei verfolgt diese Verstöße mit Nachdruck.

+++++++ 1731734

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal