Ulm (ots) – Dabei fuhr der 19jährige Fahrer eines Ford in einem Ulmer Parkhaus gegen ein Lüftungsrohr. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, fuhr er mit seinem Auto aus dem Parkhaus. Dem nicht genug stieg sein 21jähriger Beifahrer in der Ausfahrt aus dem Ford aus und trat mehrfach auf eine Werbewand ein. Eine herbeigerufene Streife des Polizeireviers Ulm-Mitte nahm den Sachverhalt vor Ort auf. Dabei stellte sich heraus, dass der 19jährige betrunken ist. Ein Alkotest ergab einen Wert von mehr als einem Promille. Gegen ihn wird jetzt wegen Trunkenheit im Verkehr, gegen seinen Beifahrer wegen Sachbeschädigung ermittelt. Da die beiden Beschuldigten keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, ordnete die Staatsanwaltschaft Ulm eine Sicherheitsleistung an. Da die beiden Männer nicht in der Lage waren, den geforderten Betrag zu hinterlegen, wurde auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft deren Auto beschlagnahmt und vor Ort abgeschleppt. Bei den Vorfällen entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Polizeipräsidium Ulm, Führungs- und Lagezentrum, Polizeiführer vom Dienst (Rainer Strobl)
Tel. 0731/188-1111, ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de ++++( 1173854)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal