Ulm (ots) – Gegen 16.30 Uhr fuhr ein 42-Jähriger auf der B311 in Richtung Ehingen. Bei der Ausfahrt Öpfingen kam der Autofahrer auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr ein Ford. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Glücklicherweise überstanden die Autofahrer den Unfall ohne Blessuren. Die Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen den Mercedes und den Ford. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 30.000 Euro.
Ersten Erkenntnissen zufolge war der 42-Jährige auf die Gegenfahrbahn gekommen, weil er mehrmals nacheinander heftig geniest hatte.

Unachtsamkeit im Straßenverkehr kann weitreichende Folgen haben. Deshalb ist es immer wichtig mit voller Aufmerksamkeit hinter dem Steuer zu sitzen und sich durch nichts ablenken zu lassen. Schon ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit reicht aus um sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer zu gefährden.

++++0804271

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal