Ulm (ots) – Kurz vor 2 Uhr rief ein Zeuge die Polizei, weil er eine maskierte Person auf der Straße und ein Geräusch gehört habe. Die Person sei geflüchtet. Die Polizei kam, nahm die Ermittlungen auf und fahndete. Dabei überprüften die Beamten auch einen 34-Jährigen.
An einem Gebäude stellten sie eine eingeschlagene Scheibe an einer Tür fest. Vermutlich hatte ein Unbekannter versucht, in das Haus zu gelangen. Ob er Beute gemacht hat, wissen die Polizisten vom Polizeirevier Ehingen noch nicht.
Die Beamten überprüfen nun auch, ob der 34-Jährige für den Einbruch in Frage kommt.

Viele Einbrüche lassen sich durch stabile Türen und Fenster und die richtige Sicherungstechnik verhindern. Immer mehr Täter scheitern an den technischen und mechanischen Sicherungseinrichtungen. Schon durch einfache Maßnahmen kann jeder etwas tun. Für die Einbrecher ist es wichtig, dass alles möglichst schnell geht. Leisten Fenster und Türen erheblichen Widerstand, geben die Täter ihr Vorhaben meist schnell auf. Über Sicherungstechnik informieren die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen sowie die Broschüren der Polizei.

++++1262372

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal