Ulm (ots) – Kurz nach 22 Uhr rasteten zwei betrunkene Männer in einer Gaststätte in der Ulmer Innenstadt aus. Zunächst pöbelten die beiden 34-Jährigen Männer ein weiterer, noch unbekannter Mann, andere Gaststättenbesucher an. Einer der Dreien stieg dann auf die Theke, Gaststättenbesucher versuchten sich mit der Schlichtung. Die beiden Männer nahmen dies zum Anlass, einen 56-Jährigen, der sich als Schlichter versuchte, nieder zu schlagen. Als der Mann auf dem Boden lag, traten die beiden Männer weiter auf ihn ein. Der 56-Jährige erlitt Verletzungen im Gesicht.

Die beiden Schläger flüchteten, konnten aber unweit des Tatorts in der Gresenhofstraße von einer Polizeistreife angetroffen werden. Auch gegenüber den Polizeibeamten zeigten sie sich hochaggressiv, wehrten sich gegen ihre Festnahme und versuchten, sich zu befreien bzw. ihre Festnahme zu verhindern.

Beide Aggressoren wurden, auch unter Einsatz von Pfefferspray, überwältigt. Sie wurden zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Straftaten für den Rest der Nacht in der Gewahrsamseinrichtung des Polizeireviers Ulm-Mitte untergebracht.

Die Staatsanwaltschaft Ulm ordnete im vorliegenden Sachverhalt die Zahlung von Sicherheitsleistungen im vierstelligen Eurobereich an, da beide Tatverdächtige keinen festen Wohnsitz im Bundesgebiet haben.

Nach Hinterlegung bzw. Abhebung der fälligen Beträge wurden beide Männer am Sonntagmorgen auf freien Fuß entlassen.

+++
Polizeipräsidium Ulm, Polizeiführer vom Dienst (U.HÄ.) – 1424877
Email: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de, Tel. 0731 188 1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal