Ulm (ots) – Gegen 16.30 Uhr parkte der Audi zunächst in einer Einfahrt in der Weilerstraße. Die Fahrerin fuhr rückwärts und stieß gegen einen Zaun. Ein Zeuge hatte den Unfall beobachtet. Die Fahrerin stieg aus und schaute sich wohl um. Ohne sich um den Schaden zu kümmern, stieg sie wieder in den Audi und fuhr weg. Der Zeuge notierte sich das Kennzeichen und informierte die Polizei. Durch den Unfall wurde ein Teil des Zauns umgebogen. Dabei entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro. Das Polizeirevier Heidenheim hat die Ermittlungen aufgenommen.

Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++++ 1087894

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal