Ulm (ots) – Gegen 15.15 Uhr fuhr ein 24-Jähriger mit seiner Simson von einem Grundstück auf die Hauptstraße. Dort war ein Ford unterwegs. Auf dessen Vorfahrt hatte der Zweiradfahrer nicht geachtet. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Der Fahrer des Leichtkraftrades stürzte und verletzte sich schwer. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper nahm den Pkw mit, Angehörige des 24-Jährigen kümmerten sich um die Bergung des Zweirades. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 5.000 Euro.

Tipp der Polizei: Zweiräder haben keine Knautschzone. Stürze von Krafträdern können auch bei niedrigen Geschwindigkeiten böse ausgehen. Die Polizei empfiehlt Neueinsteigern und Wiedereinsteigern sich mit dem Fahrzeug vertraut zu machen. Anfahren und Bremsen, die richtige Dosierung von Gas, Vorderrad- und Hinterradbremse erfordern Fingerspitzengefühl. Auch die Balance und das Kurvenfahren erfordern Übung.

++++0916702

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal