Ulm (ots) –

Kurz vor 14 Uhr fuhr ein 56-Jähriger mit seinem BMW die K3034 Richtung Kösingen. Er kam während der Fahrt nach links von der Fahrbahn ab. Er sagte, dass er einer Katze ausgewichen sei. Die Polizei hatte bei der Unfallaufnahme jedoch den Verdacht, dass der Mann zu viel Alkohol getrunken hatte und dies der Grund dafür war, warum er sein Auto nicht sicher lenkte. Ein Alkoholtest bestätigte den Konsum von deutlich zu viel Alkohol. Rettungskräfte versorgten die leichten Verletzungen des Fahrers, bevor er zu einer Blutentnahme und weiterer Behandlung mit in ein Krankenhaus musste. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit am Steuer. Außerdem musste er seinen Führerschein abgeben.

Hinweis der Polizei:

Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zur falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und Alkohol enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

++++1299487

Andrea Wagner, Tel.: 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal