Ulm (ots) –

Um 23.30 Uhr fiel der Polizei ein 29-Jähriger in seinem VW auf. Der fuhr auf der A8 bei Hohenstadt. Die Beamten kontrollierten den Fahrer auf dem Parkplatz Heidental. Schnell hatten sie den Verdacht, dass der Fahrer Alkohol getrunken haben könnte. Ein Test bestätigte, dass er deutlich zuviel intus hatte. Der 29-Jährige musste mit zum Revier. Dort entnahm ihm ein Arzt Blut. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

Die Polizei warnt: Wer betrunken fährt, bringt sich und andere in Gefahr. Denn Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt Reaktion und Koordination und er enthemmt. Diese Mischung ist gefährlich. Deshalb empfiehlt die Polizei, Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen. Damit alle sicher ankommen.

+++++++1135027

Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal