Ulm (ots) –

Gegen 20.15 Uhr fuhr eine Frau mit ihrem Opel auf den Mercedes eines 27-Jährigen in der Maiergasse auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mercedes noch gegen eine Straßenlaterne und gegen die Wand eines Gebäudes geschoben. Dadurch erlitten zwei der drei Kinder, die im Opel saßen, leichte Verletzungen. Krankenwagen brachten alle drei Kinder in eine Klinik. Ärzte untersuchten sie. Die Polizei ermittelt nun den genauen Hergang und schätzt den Sachschaden an beiden Autos auf etwa 15.000 Euro. An der Laterne und der Fassade des Gebäudes sind nochmals etwa 2.000 Euro Sachschaden entstanden. Weil die Angaben der Beteiligten widersprüchlich sind, sucht die Polizei Zeugen für den Unfall. Diese werden gebeten, sich unter Tel. 07161/93810 zu melden.

„Tu was“ heißt eine Aktion der Polizei, die Zeugen ermutigt, richtig zu handeln. Weitere Informationen dazu gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.aktion-tu-was.de.

+++++++ 1109871

Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal