Ulm (ots) – Am Freitag-, Dienstag- und Mittwochvormittag durchtrennten die Täter die Schlösser an vier Rädern. Alle Fahrräder standen auf dem Fahrradabstellplatz einer Schule in der Alten Holzhäuser Straße und waren mit den Schlössern gesichert. Auffällig war außerdem, dass es sich bei den gestohlenen Fahrrädern um Mountainbikes handelte.
Die Uhinger Polizei (07161/93810) sicherte die Spuren und hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Schließen Sie ihr Fahrrad immer ab. Am besten befestigen sie den Rahmen mit einem Schloss an einem festen Fahrradständer oder einem anderen fest verankerten Gegenstand. Auch wenn Sie nur kurz abwesend sind. Den besten Diebstahl-Schutz bieten dabei stabile Ketten-, Bügel- oder Faltschlösser. Achten Sie beim Kauf auf Qualität: Wählen Sie ein zertifiziertes Schloss mit massivem Schließsystem aus hochwertigem Material. Eine weitere Möglichkeit Fahrräder gegen Diebstahl zu schützen, ist das Anbringen eines versteckten Senders am Rad. Diese Sender, so genannte GPS-Tracker, alarmieren den Besitzer per SMS auf das Mobiltelefon, wenn das abgestellte Fahrrad bewegt wird. Zudem übermitteln sie laufend den aktuellen Standort des Fahrrads. Wird ein Rad gestohlen, erfährt der Besitzer über den Sender den Standort seines Rades. Er sollte sich aber niemals allein auf die Suche nach seinem Drahtesel machen, sondern unbedingt die Polizei einschalten. Weitere Tipps erhalten sie im Internet unter www.polizeiberatung.de.

+++++1252003

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal