Ulm (ots) – Zwischen 10 und 11 Uhr parkte ein Renault in der Frauenstraße am rechten Fahrbahnrand. In dieser Zeit fuhr ein anderes Fahrzeug vorbei, streifte ihn und riss auch den Außenspiegel ab. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher. Die Eislinger Polizei (07161/8510) sicherte Spuren und sucht nach dem Unbekannten. Der Sachschaden am Renault beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht eine Geld- oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall kommt, ist meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++ 0808930

Joachim Fakler / Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal