Ulm (ots) – Kurz vor 7.40 Uhr fuhr der 54-Jährige mit seinem Laster auf der A8 in Richtung München. Kurz vor der Rastanlage Gruibingen geriet sein IVECO, vermutlich auf Grund eines technischen Defekts, in Brand. Durch das Feuer brannte der Lkw im Bereich des Fahrerhauses komplett aus. Der 54-Jährige erlitt eine Rauchgasvergiftung und kam vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr löschte das brennendes Fahrzeug. Danach wurde es zur Rastanlage Gruibingen geschleppt. Es entstand ein Schaden von etwa 45.000 Euro. Durch die Einsatzmaßnahmen bildete sich ein erheblicher Rückstau für den Verkehr. Nachdem die Fahrbahnen wieder gereinigt waren, konnte die Autobahn kurz vor 11.30 Uhr wieder auf allen Fahrstreifen freigegeben werden.

+++++++ 0761778

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal