Ulm (ots) –

Gegen 21.15 Uhr war ein 52-Jähriger mit seiner Yamaha und einem 15-jährigen Mitfahrer in der Holzheimer Straße in Richtung Wielandstraße unterwegs. An der Kreuzung zur Wielandstraße wollte er nach links in Richtung Heininger Straße abbiegen. Dabei missachtete er den Vorrang des entgegenkommenden Seat eines 46-Jährigen. Trotz Bremsung und Ausweichen des Seats konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Die beiden Männer auf dem Motorrad stürzten dabei. Der Yamaha-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Ein Krankenwagen nahm ihn mit in eine Klinik. Die Polizei schätzt den Sachschaden an beiden Fahrzeugen auf etwa 5.000 Euro. Auf den 52-jährigen Verursacher kommt eine Anzeige zu.

Die Polizei weist darauf hin, dass in Baden-Württemberg und Deutschland die Unfallursachen „Vorfahrt und Vorrang“ in den letzten Jahren regelmäßig zu den Hauptunfallursachen bei Verkehrsunfällen, auch mit tödlichen Folgen, zählen. Die Ursachen für Vorfahrtsverletzungen sind vielfältig und reichen von der falschen Einschätzung der Verkehrs- und Rechtslage bis zur Unaufmerksamkeit im entscheidenden Moment.

+++++++ 0959717

Jürgen Rampf, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal