Ulm (ots) – Wie die Polizei berichtet, war eine 32-Jährige in einem Lebensmittelgeschäft in der Stuttgarter Straße in Faurndau. An der Kasse bemerkte sie, dass ihr Geldbeutel fehlte. Den hatte sie während des Einkaufs in ihrer Jackentasche bei sich getragen. Gegen 18.15 Uhr sollen sich zwei unbekannte Männer neben der Frau aufgehalten haben. Die 32-Jährige hatte das selbst nicht bemerkt. Eine Zeugin wurde auf die Männer aufmerksam, weil sie sich zuvor auch in ihrer Nähe auffällig verhalten hatten. Erst als die Zeugin ihre Hände in ihre Jackentaschen gesteckt hatte, sollen die Beiden weitergegangen sein. Das sagte die 53-Jährige später der Polizei. Die Männer seien etwa 30 Jahre alt, trugen dunkle Kleidung und eine Mund-Nasen-Bedeckung. Die Polizei aus Göppingen (07161/632360) hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

  Wie kann ich mich vor Taschendieben schützen? Zu diesem Thema bietet die Polizei unter www.polizei-beratung.de und bei jeder Dienststelle ausführliche Informationen. Diebe nutzen oft Gedränge oder verwickeln ihre Opfer unter einem Vorwand ihn ein Gespräch um ihnen unbemerkt in die Tasche zu greifen. Die Polizei rät deshalb, Wertgegenstände nicht aus den Augen zu lassen und möglichst körpernah in verschlossenen Taschen zu tragen.   ++++0117735

Marco Kenjic / Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal