Ulm (ots) – Gegen 13 Uhr fuhr 21-Jährige mit seinem VW in der Nuberstraße. Dort streifte er einen rechts geparkten VW. Danach streifte er am linken Straßenrand eine Gartenmauer. Er fuhr weiter und kümmerte sich nicht um den Schaden. Der Verursacher war schnell ermittelt und konnte an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Er roch deutlich nach Alkohol. Ein Alkomattest ergab einen Wert über dem Erlaubten. Nach einer Blutprobe wurde sein Führerschein sichergestellt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf etwa 1.000 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 20.45 Uhr zwischen Bad Ditzenbach und Aufhausen. Ein 20-Jähriger fuhr in einer Linkskurve geradeaus und landete in einem Gebüsch. An einem Baum kam er mit seinem Citroen zum Stehen. Er blieb unverletzt. Bei der Aufnahme des Unfalls roch der junge Mann deutlich nach Alkohol und schwankte. Einen Alkomattest verweigerte er. In einem Krankenhaus musste er eine Blutprobe abgeben. Die soll nun klären, wie stark der 20-jährige alkoholisiert war. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 3.500 Euro.

+++++++ 0696339 06988179

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal