Ulm (ots) – Die Beiden machten sich am Nachmittag daran, einen Öltank aus einem Haus in der Heidenheimer Straße zu schaffen. Dazu schnitten sie den Tank mit einem Winkelschleifer auf. Die Reste im Tank banden sie ab. Bei den weiteren Arbeiten mit dem Schleifer kurz vor 15 Uhr gerieten diese Reste jedoch in Brand. Bei ihren Löscharbeiten erlitten die 29 und 66 Jahre alten Männer ein leichte Rauchvergiftung. Eine Behandlung durch den Rettungsdienst wollten sie aber nicht in Anspruch nehmen. Die Feuerwehr musste nicht mehr löschen, jedoch die Räume und den Hausflur lüften. Sachschaden entstand nach einer ersten Einschätzung nicht. Die Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus waren von dem Brand nicht betroffen. Die Geislinger Polizei (Tel. 07331/93270) ermittelt jetzt die näheren Umstände des Brandes.

++++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal