Ulm (ots) – Gegen 11.15 Uhr fuhr der 39-Jährige mit seinem VW in der Zwiefalter Straße. An der Kreuzung B312 bog er nach links in Richtung Biberach ab. Von links kam ein 57-Jähriger mit seinem BMW Motorrad. Er hatte Vorfahrt. Den übersah der Autofahrer. Der VW fuhr dem Motorrad in die Seite. Bei dem Unfall erlitt der Kradlenker schwere Verletzungen. Er kam in ein Krankenhaus. Abschlepper kümmerten sich um die nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge. Den Schaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

ipp der Polizei: Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. „Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an“, erklärte die Polizei. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.gib-acht-im-verkehr.de.

+++++++ 0985926

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal