Ulm (ots) –

Ein Zeuge stellte am Donnerstag gegen 15.30 Uhr die Schmierereien fest. Unbekannte hatten ihre Graffitis an dem leerstehenden Gebäude in der Rottumstraße hinterlassen. Es wurden die Fassade und Scheiben mit Buchstaben in schwarzer und pinker Farbe besprüht. Das Polizeirevier Laupheim (Tel. 07392/96300) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Hinweis der Polizei: Illegale Graffiti bleiben ein teures Vergnügen. Der oder die Sprayer machen sich nicht nur strafbar, sondern verantworten schnell einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Wer mit beispielsweise im Alter von 16 Jahren beim illegalen Sprayen erwischt wird, läuft Gefahr, bis zu seinem 46. Lebensjahr dafür zur Kasse gebeten zu werden. Denn die zivilrechtlichen Ansprüche des Geschädigten gegenüber dem Täter gelten 30 Jahre lang. Bei illegalen Graffiti läuft eben „nicht alles wie geschmiert“. Davon können sich Kinder und Jugendliche im Internet unter www.polizeifürdich.de überzeugen. Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

++++1975315

Bernd Kurz / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal