Ulm (ots) –

Ein 75-jähriger Audi-Fahrer war gegen 15 Uhr in der Äpfinger Straße unterwegs. Der Mann kam aus Baltringen. An der Einmündung zur Ulmer Straße hielt er an. Dann bog er nach links in Richtung Äpfingen ab.
Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Motorradfahrers. Der 21-Jährige wich zunächst aus. Dann stürzte der Mann mit seiner KTM und verletzte sich schwer. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht.
Die Polizei stellte bei der Unfallaufnahme fest, dass der Autofahrer nach Alkohol roch. Ein Test bestätigte den Verdacht der Beamten, dass der 75-Jährige zu viel davon getrunken hatte. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Dort nahm ihm ein Arzt Blut ab. Das wird jetzt ausgewertet und soll Aufschluss darüber geben, wie viel Promille der Unfallverursacher tatsächlich hatte.
Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Ein Abschlepper lud sie auf. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 7.000 Euro. Der Unfallverursacher sieht jetzt einer Anzeige entgegen.

Die Polizei warnt:

Für Autofahrende steigt das Unfallrisiko bereits bei geringem Alkoholkonsum. Abhängig vom Blutalkoholspiegel werden Hör- und Sehfähigkeit beeinträchtigt, Koordinations- und Reaktionsvermögen lassen nach, Distanzen und Geschwindigkeiten werden falsch eingeschätzt. Menschen unter Alkoholeinfluss handeln weniger gefahrenbewusst und sind risikofreudiger.

Wer betrunken Auto fährt, gefährdet nicht nur sich selbst, sondern im besonderen Maße auch andere. Des Weiteren riskiert der Autofahrende den Verlust seiner Fahrerlaubnis, ein Bußgeld oder eine Geldstrafe sowie den Eintrag von mehreren Punkten in das Verkehrszentralregister.

++++2106721

Jürgen Rampf / Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal