Ulm (ots) – Gegen 16.15 Uhr hielt sich ein Betrunkener auf dem Marktplatz auf. Weil er aggressiv war und Passanten bedrohte riefen Zeugen die Polizei. In der Zwischenzeit war der Mann mit dem Fahrrad davon gefahren. Eine Polizeistreife erkannte den Mann aufgrund der guten Personenbeschreibung. Die Beamten wollten ihn kontrollieren, er flüchtete jedoch. Weit kam er aber nicht: Kurze Zeit später stoppte die Polizei den 38-Jährigen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Biberacher Straße. Weil sich der Betrunkene weiterhin aggressiv zeigte, musste die Polizei dem Mann Handschließen anlegen. Zur Unterstützung mussten noch weitere Polizeistreifen anrücken. Der 38-Jährige kam auf die Dienststelle. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen kam er wieder auf freien Fuß.
Die Laupheimer Polizei (07392/96300) sucht nun Zeugen und auch Geschädigte, die das Verhalten des Mannes auf dem Marktplatz und in der Biberacher Straße gesehen oder gehört haben.

Hinsehen statt wegschauen lautet das Motto der bundesweiten Initiative „Aktion-tu-was“ der Polizei, die zu mehr Zivilcourage aufruft. Informationen zur Aktion der Polizei finden Sie im Internet unter www.aktion-tu-was.de oder in Broschüren auf jeder Polizeidienststelle.

+++++1409842

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal