Ulm (ots) –

Gegen 9.45 Uhr kam der 75-Jährige mit seinem Mercedes von der Kreisstraße 7537 und bog auf die B311 in Richtung Herbertingen ab. Von links kam der vorfahrtsberechtigte 27-Jährige. Der konnte seinen Opel nicht mehr abbremsen und stieß mit dem Mercedes zusammen. Der 75-Jährige setzte seine Fahrt jedoch fort. Verletzte gab es nicht. Während der Unfallaufnahme meldete sich der Verursacher telefonisch bei der Polizei. Er sieht nun einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht entgegen. Den Schaden an den beiden Autos schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro.

Die Polizei mahnt: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat. Wer einen Unfall verursacht, hat sich darum zu kümmern oder die Polizei zu verständigen. Sonst droht Geldstrafe oder Haftstrafe und der Führerscheinentzug. Wenn die Polizei zum Unfall gerufen wird, ist dagegen meist nur ein geringes Bußgeld fällig.

+++++++ 0398752

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal