Ulm (ots) – Nachdem ein Wasserschaden Ende Juni das Polizeigebäude im Erlenweg in Biberach unbenutzbar machte, sind jetzt Polizeirevier und Kriminalkommissariat Biberach wieder in das Gebäude eingezogen. Diese Einheiten der Polizei waren, wie berichtet, nach einem starken Regen gezwungen, aus dem Gebäude auszuziehen, zumal es wegen des Wassers und eines Defekts nicht mehr nutzbar war. Die Hochschule für Polizei stellte den Beschäftigten Räume in der Birkenharder Straße zur Verfügung. Jetzt sind die Schäden soweit behoben, dass die Polizei das Gebäude wieder weitgehend nutzen kann. Die Menschen in der Region können sich wieder an die Beschäftigten im Gebäude Erlenweg 2 in Biberach wenden. Die Polizei war auch während des Leerstands stets unter der bisherigen Rufnummer 07351/4470 erreichbar und ist es weiterhin.

Die Polizei weist jedoch noch immer auf die Maßnahmen zum Schutz während der Corona-Pandemie hin. Denn aufgrund des regen Besucherverkehrs sind Polizeidienststellen potentielle Ansteckungsorte. Um ein Risiko möglichst gering zu halten, muss der Besucherverkehr in allen Polizeidienststellen auf das erforderliche Maß eingeschränkt werden. Die rund um die Uhr besetzten Polizeidienststellen gewährleisten nach wie vor die polizeiliche Versorgung und bleiben in Notfällen selbstverständlich erreichbar.
Die Polizei bittet jedoch, vor dem Besuch einer Polizeidienststelle dort anzurufen und einen Termin zu vereinbaren (den Dienststellenfinder mit Telefon-Nummern der Polizei Baden-Württemberg finden Sie unter: https://www.polizei-bw.de/dienststellenfinder/) oder für Anzeigen die Möglichkeit der Internetwache der Polizei Baden-Württemberg unter https://www.polizei-bw.de/internetwache/ zu nutzen.
Die Internetwache ermöglicht, Hinweise oder Anzeigen zu Straftaten zu übersenden, die kein sofortiges Tätigwerden der Polizei erfordern. Die Nachrichten werden vom Landeskriminalamt an die zuständige Polizeidienststelle weitergeleitet.

Für dringende Meldungen oder Notrufe ist die Polizei nach wie vor über die 110 immer für Sie erreichbar.

++++++

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal