Ulm (ots) –

Kurz nach 10 Uhr tauschte eine Mitarbeiterin einen Säurebehälter im Biberacher Krankenhaus. Dabei gelangten etwa 300 ml der stark konzentrierten Flüssigkeit auf den Boden. Obwohl die Arbeitenden sofort reagierten und Gegenmaßnahmen einleiteten, wurden zwei Personen durch Dämpfe verletzt. Nachdem sie den Raum verschlossen hatten, riefen sie die Feuerwehr. Diese war schnell zur Stelle und lüftete das Gebäude. Außerdem entsorgte sie die Reste der Säure. Indes behandelten Ärzte die beiden leicht verletzten Frauen.

+++++++ 0144538

Jürgen Rampf / Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal