Ulm (ots) – Polizisten hatten gegen 22 Uhr ein Kontrollstelle in Ringschnait eingerichtet. Dort sollte die 39-Jährige mit ihrem Audi kontrolliert werden. Die achtete nicht auf das Anhaltesignal und fuhr weiter. In der Ummendorfer Straße stoppten die Polizisten die Frau. Die roch nach Alkohol. Das bestätigte der Alkomattest. Ein Arzt nahm ihr Blut ab. Sie sieht nun einer Anzeiger wegen Alkohol im Straßenverkehr entgegen.

Die Polizei warnt: Alkohol am Steuer zählt zu den häufigsten Unfallursachen. Wer sich berauscht hinter das Lenkrad setzt, gefährdet nicht nur sich sondern auch andere und muss mit Geldstrafen und Führerscheinentzug rechnen. Denn Alkohol und Drogen schränken die Wahrnehmung und die Koordination ein. Die Reaktion wird verlangsamt. Das ist gefährlich. Die Polizei rät: Handeln Sie verantwortungsbewusst. Lassen Sie ihr Fahrzeug stehen, wenn Sie Alkohol getrunken haben.

+++++++ 0995583

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal