Ulm (ots) –

Kurz vor 2 Uhr entdeckte ein Zeuge Rauch und Flammen aus einer Wohnung im zweiten Obergeschoss des Gebäudes in der Ulmer Straße. Einsatz- und Rettungskräfte rückten an. Die 14 Hausbewohner hatten mittlerweile alle das Gebäude verlassen. Verletzte gab es nicht. Die Feuerwehr konnte das Feuer in der Wohnung löschen. Durch den Brand wurde die Wohnung weitgehend zerstört. Das gesamte Gebäude ist derzeit nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner verbrachten die weitere Nacht in anderen Unterkünften. Ersten Erkenntnissen brach das Feuer in der Wohnung eines 45-Jährigen aus, der die Wohnung vor Brandausbruch verließ. Warum das Feuer ausbrach ist derzeit noch unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der vorläufige Schaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt.

+++++++ 1766393

Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal