Ulm (ots) – Zwischen 19 und 17 Uhr war der Einbrecher in der Dinglingerstraße. An einem Gebäude auf einem Gartengrundstück war ein Fenster mit einer Folie verschlossen. Die riss der Unbekannte ab und ging ins Innere. Dort suchte er nach Brauchbarem. Er fand einen Akku-Schrauber. Den machte er zu seiner Beute. Damit flüchtete der Einbrecher.
Seine Spuren blieben an dem Tatort zurück. Spezialisten der Polizei haben sie gesichert. Sie geben den Ermittlern vom Polizeirevier Biberach (07351/4470) erste Hinweise auf den Unbekannten.

Viele Einbrüche lassen sich durch stabile Türen und Fenster und die richtige Sicherungstechnik verhindern. Immer mehr Täter scheitern an den technischen und mechanischen Sicherungseinrichtungen. Schon durch einfache Maßnahmen kann jeder etwas tun. Für die Einbrecher ist es wichtig, dass alles möglichst schnell geht. Leisten Fenster und Türen erheblichen Widerstand, geben die Täter ihr Vorhaben meist schnell auf. Über Sicherungstechnik informieren die Kriminalpolizeilichen Beratungsstellen sowie die Broschüren der Polizei.

++++0691098

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal