Ulm (ots) –

Gegen 12.30 Uhr befuhr ein 19-Jähriger die Steigmühlstraße in Richtung B312. Mit seinem Nissan fuhr er nach links in die Riedlinger Straße ein. Dabei übersah er den Roller eines 63-Jährigen, der auf der Riedlinger Straße geradeaus fahren wollte. Beim Zusammenstoß verletzte sich der Fahrer des Kleinkraftrades leicht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den Schaden an den Fahrzeugen auf etwa 3.500 Euro. Der mutmaßliche Unfallverursacher sieht jetzt einer Anzeige entgegen.

Die Polizei rät: Missachten der Vorfahrt bleibt eine der häufigsten Unfallursachen. Im Jahr 2020 ereigneten sich 1.875 Unfälle im Landkreis Biberach. Davon waren 15,9 % aufgrund Missachten der Vorfahrt. Wer an eine Kreuzung heranfährt, soll größtmögliche Aufmerksamkeit und Vorsicht an den Tag legen, empfiehlt die Polizei.

++++++++ 2105553

Jürgen Rampf / Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal