Peine (ots) –

In den Nachmittagsstunden des 19.10.2021 führte die Polizei auf der B6 zwischen Haverlah und Salzgitter Bad eine „stationäre“ Verkehrskontrolle durch.
Die Teilnahme von drogen- und alkoholbeeinflussten Personen im Straßenverkehr entwickelt sich zunehmend zu einem Problemfeld für die Sicherheit des Verkehrs. Des Weiteren ist feststellbar, dass sich die Ablenkung im Straßenverkehr, z.B. durch die Handynutzung, zu einer Hauptunfallursache entwickelt.
Daher wurden diese beiden Bereiche bei der zurückliegenden Kontrollaktion besonders ins Blickfeld genommen.
Insgesamt wurden 85 Verkehrsteilnehmer kontrolliert und es konnten verschiedene Verstöße festgestellt und geahndet werden.
Gleich mehrere Fahrzeugführer waren ohne nötige Fahrerlaubnis unterwegs.
Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und ein Fahrer unter Drogeneinfluss waren weitere festgestellte Straftaten.
Dazu kommen insgesamt 35 festgestellte Verkehrsordnungswidrigkeiten, die teils mit Verwarngeldern oder mündlichen Verwarnungen vor Ort geahndet werden konnten.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Malte Jansen, POK
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05171 / 99 9-269
malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal