Wolfenbüttel (ots) –

   1) Verkehrsunfall, Bornum, Hauptstraße, 28.02.2021/05:40 Uhr 

Wolfenbüttel (ots) – Ein 19jähriger Fahrzeugführer verlor infolge Trunkenheit (1,51 Promille) die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und zertrümmerte eine Bushaltestelle. Anschließend stieg er aus und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort, konnte jedoch ermittelt werden. Dem jungen Mann wurde eine Blutprobe entnommen; sein Führerschein wurde sichergestellt. Wie sich herausstellte kam der junge Mann von einer verbotenen Corona-Party, welche etwa 500m vom Unfallort stattfand. Neben dem Verfahren gegen den Fahrzeugführer wurden auch Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen die anderen (4) Party-Teilnehmer eingeleitet.

   2) Hinweis auf größere Schlägerei, Stöckheim, Paul-Eyferth-Straße,
      28.02.2021/05:00 Uhr 

Durch Anwohner wurde eine lautstarke Auseinandersetzung gemeldet. Vor Ort konnten die eingesetzten Beamten feststellen, dass keine Schlägerei vorlag. Vielmehr gab es ein ausgelassenes Trinkgelage zweier Brüder. Einer der Brüder wechselte den Raum, vergaß jedoch zuvor, vermutlich infolge seiner Trunkenheit, die Glastür zwischen den Räumen zu öffnen. Der durch die zertrümmerte Glasfüllung entstandene Lärm ließ die Hinweisgeber eine Schlägerei vermuten. Strafrechtlich relevante Sachverhalte lagen nicht vor.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Dienstschichtleiter
Telefon: 0 53 31 / 93 31 15
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal