Wolfenbüttel (ots) – Sickte: Während des Einkaufens bestohlen

Montag, 19.04.2021, gegen 17:15 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter nutzte am Montagnachmittag offenbar eine günstige Gelegenheit aus und entwendete die Geldbörse einer 83-jährigen Seniorin während diese beim Einkauf war. Die Seniorin befand sich in einem Einkaufsmarkt in Sickte, Bahnhofstraße, und hatte ihren Einkaufsbeutel mit der Geldbörse am Einkaufswagen angehängt. Der Täter nutzte dann offenbar einen kurzen unbeobachteten Moment zum Diebstahl der Geldbörse. Der entstandene Schaden beträgt zirka 150 Euro. Hinweise: 05306/932230

Wolfenbüttel: Mit dem E-Scooter ohne Haftpflichtversicherung unterwegs.

Montag, 19.04.2021, gegen 11:20 Uhr

Eine Streife der Polizei kontrollierte am Montagmorgen gegen 11:30 Uhr einen 14-jährigen Jugendlichen, welcher die Breite Herzogstraße in Wolfenbüttel mit einem E-Scooter befuhr. Grund der Kontrolle war das fehlende und vorgeschriebene Versicherungskennzeichen. Die Kontrolle ergab dann auch, dass für dieses Elektrokleinstfahrzeug keine vorgeschriebene Haftpflichtversicherung zum Befahren des öffentlichen Verkehrsraumes bestand. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Börßum: Verkehrsunfall, Fahrer leicht verletzt

Montag, 19.04.2021, gegen 23:25 Uhr

Ein Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall am späten Montagabend leicht verletzt worden. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Autofahrer demnach mit seinem Auto auf der Kreisstraße 620 zwischen Bornum und Börßum unterwegs gewesen war. Hier kam er vermutlich auch aufgrund seiner Alkoholisierung nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidiert mit einem Leitpfosten, einem Straßenschild und stößt anschließen mit seinem Auto frontal gegen einen Straßenbaum. Der bis dahin unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Im Rahmen der Fahndung konnte der mutmaßliche Fahrer, ein 38-jähriger Mann, von den eingesetzten Polizeikräften ermittelt werden. Bei der nun folgenden Sachverhaltsaufnahme stellten die Beamten eine deutliche Alkoholbeeinflussung beim 38-Jährigen fest. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 1,00 Promille, eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Den nun folgenden weiteren polizeilichen Maßnahmen widersetzte sich der 38-Jährige aktiv, so trat er auch nach den eingesetzten Polizeibeamten. Verschiedene Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Das Auto musste abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden wird auf rund 3500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Polizeikommissariat Wolfenbüttel
Frank Oppermann
Telefon: 05331 / 933 – 104
E-Mail: frank.oppermann65@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal