Salzgitter (ots) – Salzgitter: Motorradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Samstag, 07.08.2021, gegen 10:35 Uhr

Am Samstagvormittag ereignete sich gegen 10:35 Uhr an der Kreuzung der Bundesstraße 248 / Kreisstraße 34, Upener Kreuzung, ein Verkehrsunfall, bei dem ein 70-jähtriger Motorradfahrer aus dem Kreis Goslar tödlich verletzt worden ist. Nach ersten Ermittlungen befuhr der Motorradfahrer die Kreisstraße 34 aus Upen kommend und beabsichtigte offenbar die Bundesstraße zu queren, um seine Fahrt auf der Kreisstraße fortzusetzen. Hierbei kam es dann zur Kollision mit dem vorfahrtberechtigten PKW eines 76-jährigen Autofahrers aus Salzgitter, der die Bundesstraße aus Richtung Hohenrode kommend befuhr. Beide Fahrzeuge kamen nach der Kollision auf einem angrenzenden Acker zum Stillstand. Der Motorradfahrer erlitt tödliche Verletzungen und verstarb trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahem noch an der Unfallstelle. Der 76-jährige Autofahrer sowie seine 62-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Sie wurden mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und der anschließenden Bergungsmaßnahmen musste der Kreuzungsbereich zeitweise gesperrt werde. Im Einsatz waren Polizei, Rettungsdienst, Notarzt, ein Abschleppunternehmen und ein Bestattungsunternehmen sowie ein Sachverständiger zur Feststellung der Unfallursache.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Pressestelle/Öffentlichkeitsarbeit
Frank Oppermann
Telefon: 05341/1897-104
E-Mail: pressestelle@pi-sz.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal