Salzgitter (ots) – Samstag, 14.08.2021, 00:00 bis 04:00 Uhr – Wohnungseinbruch Fuhsestraße/ Salzgitter-Lebenstedt
In der Nacht von Freitag auf Samstag nutzten unbekannte Täter die Gelegenheit und stiegen durch ein gekipptes Fenster in eine Wohnung ein und entwendeten neben Bargeld auch eine Uhr.
Die Geschädigten schliefen zur Tatzeit und bemerkten den Vorfall erst nach dem Erwachen am Morgen.
Die Polizei Salzgitter ermittelt nun wegen eines Wohnungseinbruchdiebstahls.
Zeugen werden gebeten, sich unter 05341-1897-215 mit der Polizei Salzgitter in Verbindung zu setzen.

Sonntag, 15.08.2021, gegen 04:50 Uhr: Streit zwischen ehemaligen Lebenspartnern/ Salzgitter-Lebenstedt
Am Sonntagmorgen verließen die ehemaligen Lebenspartner nach einer gemeinsamen Feier bei Freunden die Örtlichkeit und gerieten im Otto-Hahn-Ring aneinander.
Der erheblich alkoholisierte 38-Jährige Beschuldigte drückte das 33-Jährige Opfer nun zu Boden und verletzte dieses durch Schlagen und Würgen.
Erst die alarmierte Polizei konnte die Parteien trennen und den Beschuldigten an weiteren Taten hindern.
Das Opfer erlitt Verletzungen im Gesichts- und Halsbereich und wurde durch den Rettungsdienst versorgt.
Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet und eine Blutprobe entnommen.
Zudem musste der Beschuldigte aufgrund der Alkoholisierung in Gewahrsam genommen werden.

Samstag, 14.08.2021, gegen 11:09 Uhr: Verkehrsunfallflucht Hüttenring/ Salzgitter-Fredenberg
Im Laufe des Samstagvormittags beobachtet der 70-Jährige Geschädigte den 82-Jährigen Beschuldigten dabei, wie dieser beim Einsteigen die Fahrzeugtür gegen seinen Pkw rammt.
Ungeachtet dieser Tatsache, unternahm der Beschuldigte keine Versuche sich um den entstandenen Schaden zu kümmern und setzte zum Wegfahren an.
Der Geschädigte versuchte noch den Beschuldigte an dessen Flucht zu hindern, konnte diesen jedoch nicht mehr erfolgreich aufhalten.
Die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung stellte den flüchtigen Fahrzeugführer später.
Ein Strafverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Verkehrsunfallort wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter – Vertreter – POK Brunn
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal