Salzgitter (ots) –

Einbruchdiebstahl in Reihenhaus

Samstag, 18.12.21, 16:35 Uhr – 19:15 Uhr
38228 Salzgitter, Moränenweg

Am Samstagnachmittag kam es zu einem Einbruchdiebstahl in ein Reihenmittelhaus im Moränenweg in Salzgitter-Fredenberg. Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Eigentümer aus und verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Wohnhaus. Hier wurden diverse Zimmer nach Diebesgut durchsucht und schlussendlich Schmuck gestohlen. Ein Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt.
Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Salzgitter unter 05341-1897-0 zu melden.

Beleidigung am Impfzentrum

Samstag, 18.12.21, 11:40 Uhr
38229 Salzgitter, Hans-Birnbaum-Straße, Impfzentrum

Zu einer Beleidigung kam es am Samstagmittag am Impfzentrum in Salzgitter. Es fand zu diesem Zeitpunkt der „Kinder-Impftag“ im Impfzentrum statt. Plötzlich fuhr ein Mann mit seinem Pkw langsam an der Örtlichkeit vorbei und schrie lauthals beleidigende Worte in Richtung des Impfpersonals. Anschließend fuhr der Mann schnell davon. Durch das Sicherheitspersonal konnte das Kennzeichen des Pkw abgelesen werden. Der Täter konnte schließlich ermittelt und an seiner Wohnanschrift aufgesucht werden. Es handelt sich um einen 62-jährigen Mann aus Salzgitter-Sauingen. Er räumte zwar ein, am Impfzentrum vorbeigefahren und auch etwas gerufen zu haben, eine Beleidigung wurde jedoch abgestritten. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall mit Trunkenheitsfahrt und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort
Samstag, 18.12.2021, 02:03 Uhr
38226 Salzgitter, Kranichdamm

Zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss und mit hohem Sachschaden kam es in der Nacht zum Samstag im Kranichdamm. Ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Salzgitter kam mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem geparkten Pkw. Durch die Wucht des Unfalls wurde der geparkte Pkw auf ein drittes Fahrzeug geschoben, welches ebenfalls beschädigt wurde. Der Unfallverursacher schaute sich den Schaden nur kurz an und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Er wurde jedoch von Zeugen beobachtet und konnte im Zuge von Fahndungsmaßnahmen durch einen Streifenwagen in der Ludwig-Erhard-Straße gestellt werden. Die Beamten stellten eine Alkoholbeeinflussung beim Fahrzeugführer fest; ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,46 Promille. Dem Fahranfänger wurde eine Blutprobe abgenommen, zudem wurde sein Führerschein sichergestellt. Auf ihn kommt nun ein empfindliches Strafverfahren zu.
Der durch den Unfall entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 14.000 Euro geschätzt.

Trunkenheitsfahrt mit entwendetem Pkw, Fahren ohne Fahrerlaubnis
Samstag, 18.12.21, 01:00 Uhr
38226 Salzgitter, Chemnitzer Straße

Am frühen Samstagmorgen wurde der Fahrzeugführer eines Pkw durch Polizeibeamte kontrolliert. Zuvor hatten die Beamten ein auffälliges Fahrverhalten des Mannes beobachtet. Im Rahmen der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Mann unter erheblichem Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,40 Promille, ein Drogenschnelltest verlief positiv für den Wirkstoff THC. Der 18-jährige Mann aus Salzgitter räumte den Konsum von Alkohol und Marihuana ein und gab zudem an, dass er keinen Führerschein besitze. Im Rahmen der ersten Ermittlungen wurde zudem festgestellt, dass der Mann den Pkw unberechtigt führte und diesen vermutlich zuvor entwendet hatte. Die Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Auf ihn kommt nun ein umfangreiches Strafverfahren zu.

Trunkenheit im Straßenverkehr, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz
Samstag, 18.12.21, 12:40 Uhr
38239 Salzgitter-Thiede, Panscheberg

Nach dem Hinweis einer aufmerksamen Zeugin konnte durch Polizeibeamte der Polizei Thiede ein Fahrzeugführer angehalten werden, der seinen Pkw unter dem Einfluss von Alkohol fuhr. Der Mann konnte auf dem Parkplatz eines Supermarktes beim Parkvorgang festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 0,78 Promille. Zudem wurde festgestellt, dass das Fahrzeug 59-jährigen Mannes aus Salzgitter-Thiede über keinen gültigen Versicherungsschutz mehr verfügte. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwarten nun ein Straf- und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Fahren unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln
Freitag, 17.12.21, 18:15 Uhr
38228 Salzgitter, Humboldtallee

Bereits am Freitagnachmittag konnte durch Beamte der Polizei Salzgitter ein Fahrzeugführer festgestellt werden, der seinen Pkw unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln führte. Der 33-jährige Mann aus Salzgitter-Fredenberg wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und zeigte deutliche Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Drogen hinwiesen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv auf Amphetamine. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizei Salzgitter
Dienstschichtleiter PHK Arth
Telefon: 05341/ 1897-217
http://www.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal