Peine (ots) –

Am 13.10.2021 gegen 11:00 Uhr wurde der Peiner Polizei aus der „Rossmann“ Filiale in der Fußgängerzone ein Ladendiebstahl gemeldet.
Eine Angestellte teilte mit, dass ein Täter sich diverse Kosmetika in einen Rucksack gesteckt und damit den Laden verlassen habe, ohne diese zu bezahlen.
Da die Meldende eine gute Täterbeschreibung abgab, konnte eine Streifenwagenbesatzung einen möglichen Täter kurz darauf in der Werderstraße feststellen.
Da bei dem 29-jährigen Teile des Diebesgutes aufgefunden werden konnten, wurde er zunächst in das Polizeikommissariat Peine gebracht.
Bei den folgenden Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den Mann.

Durch die Staatsanwaltschaft Hildesheim wurde der Mann in einem sogenannten beschleunigten Verfahren vor dem Amtsgericht Hildesheim angeklagt. Er wurde in diesem Verfahren wegen gewerbsmäßigem Ladendiebstahl zu 4 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Salzgitter
Polizeikommissariat Peine
Malte Jansen, POK
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05171 / 99 9-269
malte.jansen@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Salzgitter übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal