Hennef (ots) –

Am 17.04.2022, gegen 22:18 Uhr, ereignete sich in Hennef auf der L268, in Höhe der Ortslage Süchterscheid ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen schwer verletzt wurden.
Ein 27-jähriger Hennefer war mit seinem PKW auf der L286 zwischen den Ortslagen Oberscheid und Süchterscheid unterwegs. In einer langgezogenen Rechtskurve vor der Ortlage Süchterscheid verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dort prallte der PKW gegen einen Baum, driftete zurück auf die Fahrbahn und kam dann nach rechts erneut von der Fahrbahn ab. Hier prallte das Fahrzeug gegen einen weiteren Baum und blieb dort schwer beschädigt stehen. Der Fahrer wurde dabei im Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kräfte der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Er, sowie seine beiden Mitfahrer (18 und 17 Jahre alt, beide ebenfalls aus Hennef), wurden an der Unfallstelle notärztlich versorgt und durch den Rettungsdienst zur weiteren stationären Behandlung einem Krankenhaus zugeführt.
An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache wurde das Fahrzeug durch die Polizei sichergestellt und durch einen Abschleppdienst geborgen.
Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme musste die L268 im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt werden.

(ThoHo)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal