Troisdorf (ots) – Am 31.05.2021 gegen 21:15 Uhr wurden Rettungsdienst und Polizei zu einer kommunalen Unterbringungseinrichtung in Troisdorf, Bonner Straße, gerufen.
Dort sollte es zu einem Streit zwischen zwei männlichen Bewohnern gekommen sein. Einer der beiden war dabei mit einem Messer verletzt worden.
Aus noch ungeklärten Gründen hatte sich die Auseinandersetzung zwischen einem 25-Jährigen und einem 31-Jährigen entwickelt. Dabei kam es zu einem Gerangel, bei dem auch ein Küchenmesser im Spiel war. Der 31-Jährige erlitt schließlich eine Stichwunde in der Schulter, die zunächst vor Ort ärztlich behandelt wurde. Im Rettungswagen wurde er später ins Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.
Der 25-Jährige wurde als Tatverdächtiger vorläufig festgenommen. Gegen ihn wird wegen Gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Das Küchenmesser stellte die Polizei sicher.(Ri)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal