Neunkirchen-Seelscheid (ots) –

Am Freitagabend (06.05.2022) ist ein 20-jähriger Motorradfahrer aus Siegburg bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 507 (B507) in Höhe der Ortslage Neunkirchen schwer verletzt worden. Der junge Mann wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen.
Der junge Biker war mit einem weiteren Motorradfahrer auf der B507 in Richtung Kreisverkehr Neunkirchen-Ort talaufwärts unterwegs. In einer Linkskurve fuhr der 20-Jährige mit seiner Honda auf das Heck eines stehenden Mercedes Kombis auf, der auf der B507 in gleicher Fahrtrichtung verkehrsbedingt warten musste. Es hatte sich auf der B507 ein ungewöhnlich langer Rückstau gebildet, dessen Ende im Kurvenausgang lag. Der Motorradfahrer stürzte bei der Kollision und verletzte sich schwer. Der 27-jährige Mercedesfahrer aus Lohmar blieb unverletzt.

Die B507 musste zwischen der Raiffeisenstraße und dem Kreisverkehr für mehr als zwei Stunden gesperrt werden. Das erheblich beschädigte Motorrad des Siegburgers wurde abgeschleppt. Der gesamte Sachschaden wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. (Bi)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal