Stade (ots) – 1. Unbekannte entwenden Kupferrohre aus leerstehendem Warenhaus in Stade

Bisher unbekannte Täter sind am Wochenende zwischen Samstag, 18:30 h und Montag, 12:00 h in Stade in der Straße „Am Lohberg“ nach dem Aufbrechen einer Tür in das Innere eines dortigen zur Zeit leerstehenden Warenhauses eingedrungen.
Im Inneren konnten anschließend diverse verlegte Kupferrohre abmontiert und mitgenommen werden.
Der angerichtete Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

2. 80-jähriger E-Bike-Fahrer bei Unfall in Freiburg/Elbe schwer verletzt

Am heutigen Vormittag kam es gegen 07:50 h in Freiburg/Elbe in der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 80-jähriger E-Bike-Fahrer aus Freiburg schwere Verletzungen erlitt.

Der Mann hatte mit seinem Fahrrad einen Müllwagen überholt und war vor diesem, gerade zu dem Zeitpunkt als dieser wieder anfuhr, eingeschert.

Für den 45-jährigen-Fahrer des schweren Fahrzeuges aus Wischhafen war der E-Bike-Fahrer dabei offensichtliche im toten Winkel und konnte nicht gesehen werden.

Der 80-Jährige kam zu Sturz und wurde an den Beinen von dem Müllfahrzeug überrollt.

Der Freiburger erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung durch den Hubschrauber-Notarzt und die Besatzung des Freiburger Rettungswagens vom Rettungshubschrauber Christoph 42 aus Rendsburg in eine Hamburger Klinik geflogen.

Der LKW-Fahrer erlitt einen Schock und wurde von einem eingesetzten Notfallseelsorger betreut.
Die Feuerwehr Freiburg rückte an der Unfallstelle an, übernahm die Absicherung an der Unfallstelle und unterstützte den Rettungsdienst.

Die Freiburger Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise dazu geben können. Eine hinter dem Müllwagen fahrende Autofahrerin wird als wichtige Zeugin ebenfalls gebeten, sich unter der Rufnummer 04779-926920 zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal